Tipps und Informationen

Wie arbeitet ein Headhunter oder Personalberater?

Häufig ist das erste Telefonat mit einem möglichen Kandidaten ein Abtasten mit einem Abgleich zwischen Anforderungsprofil und dem Bewerber. Die grundsätzliche Offenheit für eine Veränderung wird eruiert.
 
Hier gilt für den möglichen Kandidaten: gut zuhören, auch wenn eigentlich noch nicht an eine Veränderung gedacht wird um grob abschätzen zu können, ob die Position und das beschriebene Unternehmen grundsätzlich attraktiv sein könnten. Bei Interesse sollte man sich Basisdaten übermitteln lassen, um sich für ein mögliches Gespräch weiter vorbereiten zu können. Bei Nichtinteresse sollte man signalisieren, ob ggfls. bei anderen Stellenangeboten ein erneuter Kontakt erwünscht ist.
 
Beiden Seiten wird es ermöglicht, gezielte Fragen zu stellen und ihr Bild abzurunden.
 
Der Kandidat sollte sich im Vorfeld Fragen stellen wie:

  • ist mein Lebenslauf aktuell und mit Bild?
  • welche Erfolge habe ich während meiner bisherigen Laufbahn erzielt?
  • was davon ist für die angebotene Stelle von besonderem Interesse?
  • welche Faktoren sind für meine weitere Berufsplanung wichtig?
    • Führungserfahrung
    • Branche
    • Funktion
    • Ruf des Unternehmens
    • monetäre Anreize
    • Unternehmenskultur
    • Sicherheitsaspekte      
  • bin ich flexibel, kommt ein Umzug in Frage ?
    • wie ist mein Radius?
    • Auslandsaufenthalt ?      
  • worüber gebe ich private Informationen ?
    • private Insolvenz
    • familiäre Verhältnisse
    • Krankheiten, die Einschränkungen bedeuten
    • anderes

Sehen Sie den Headhunter als Filter oder Partner und nicht als Arbeitsgeber. Unrichtige oder fehlende Informationen können fatale Folgen für alle beteiligten Parteien haben. Und dies abgesehen von der wertvollen Zeit, die dabei verloren geht. Alle Informationen, die Sie übermitteln, werden vertraulich behandelt und nur mit Ihrer ausdrücklichen Zusage weitergegeben.
 
Ab jetzt beginnt der eigentliche „Verkaufsprozess“. Der Personalberater hat die Aufgabe, Interesse für das Unternehmen seines Auftraggebers zu wecken, die Attraktivität der Position und/oder der Aufgabe zu erläutern und den Kandidaten zu begeistern. Sehr häufig gibt es mehr als einen Kandidaten der vorgestellt wird.
 
Ist die angebotene Position weiterhin vin Interesse, sollte sich der Bewerber auch seiner Wettbewerbsposition bewusst werden. Je höher die angestrebte Position in der Hierarchie des Unternehmens angesiedelt ist, desto wichtiger sind die "soft-skills" des Kandidaten, die häufig mit einem Persönlichkeitstest oder Assessment-Test überprüft und mit weiteren Analysen verknüpft werden.
 
Wer es bis zur ersten Vorstellung beim Auftraggeber geschafft hat, gehört in der Regel zu einer Auswahl von wenigen Topkandidaten. Auch an dieser Stelle sollte eine perfekte Vorbereitung selbstverständlich sein.
 
Wir als Personalberater nehmen normalerweise an dem ersten Gespräch teil. Danach stehen wir Ihnen natürlich auch weiterhin beratend zur Seite.

Ihre Bewerbung sollte folgende Daten enthalten:

  1. persönliche Daten
    • Name
    • Adresse
    • Familienstand
    • Alter
    • Telefonnummern
    • E-mail Adresse
  2. Bild
  3. Schulbildung
  4. Berufsausbildung
  5. Zusatzausbildung
  6. beruflicher Werdegang (chronologisch, fangen Sie mit Heute! an)
  7. Sprachkenntnisse
  8. besondere Kenntnisse
  9. Hobbys/Interessen
  10. sonstiges

Vermeiden Sie komplizierte Seitenlayouts. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Lebenslauf immer auf dem neuesten Stand ist. Schicken Sie uns gerne Ihre neue Daten oder Updates zu.

Arbeiten mit mehreren Personalberatern:
Sollten Sie sich entscheiden mit mehreren Personalberatern zu arbeiten, so sichern Sie bitte ab, das Ihre Daten nur durch Absprache mit Ihnen weitergeleitet werden.

Vermeiden Sie mehrere Berater für die gleiche Stelle einzuschalten. Informieren Sie die Personalberater über Ihre Aktivitäten. Ein gewisses Maß an Information und Vertrauen ist in der Zusammenarbeit notwendig.

 
Sie sind hier: Dienstleistungen | Tips+Informationen
Deutsch
English